Openbank Buchungszeiten: Wann wird gebucht?

Wann bucht Openbank eigentlich? Sind Sie unsicher über die genauen Buchungszeiten? Hier klären wir Ihre Fragen auf.

Openbank Buchungszeiten Wann wird gebucht

Wenn es um Bankgeschäfte und finanzielle Transaktionen geht, ist es wichtig, über die Buchungszeiten Bescheid zu wissen. Die Openbank ist eine Onlinebank, die in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist.

In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige über die Buchungszeiten bei der Openbank und wie Sie Ihre Finanzen optimal verwalten können.

Sie bekommen keinen Kredit oder suchen eine Alternative? Unsere Empfehlung:
Kredit von Bon-Kredit - jetzt kostenlos testen! Trotz SCHUFA! >>

Was ist die Openbank?

Die Openbank ist eine digitale Bank und gehört zur Santander-Gruppe. Sie bietet eine Vielzahl von Finanzprodukten an, darunter Girokonten, Tagesgeldkonten und Robo-Advisor für die digitale Vermögensverwaltung. Seit 2019 ist die Openbank auch hierzulande aktiv und hat mit ihren attraktiven Angeboten viele Kunden für sich gewinnen können.

Buchungszeiten bei der Openbank

Die Buchungszeiten sind ein wichtiger Faktor, wenn es um Geldtransaktionen geht. Bei der Openbank werden Gutschriften und Belastungen, wie Überweisungen und Daueraufträge, gebucht. Doch wie lange dauert es eigentlich, bis eine Überweisung von der Openbank auf ein anderes Konto gebucht ist?

Überweisungen innerhalb Deutschlands werden in der Regel noch am gleichen Tag gutgeschrieben, wenn sie bis 16 Uhr bei der Openbank eingereicht werden. Bei Sparkassen und Landesbanken kann das Geld sogar innerhalb weniger Stunden auf dem Empfängerkonto eingehen.

Für EU-Überweisungen und SEPA-Überweisungen gelten klare Regeln: Eine Online-Überweisung darf höchstens einen Bankarbeitstag dauern, beleghafte Überweisungen benötigen in der Regel zwei Tage. Dabei werden Bankgeschäftstage von Montag bis Freitag zwischen 8 und 20 Uhr berücksichtigt. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen sowie in der Nacht finden keine Buchungen statt.

Die Openbank bietet derzeit keine Echtzeit-Überweisungen an, wie es bei einigen anderen Banken bereits der Fall ist. Die Bankenlandschaft entwickelt sich jedoch stetig weiter, und es ist gut möglich, dass Echtzeit-Überweisungen in Zukunft auch bei der Openbank verfügbar sein werden.

Gehaltseingänge und Buchungszeiten

Für viele Arbeitnehmer ist der Zahltag ein wichtiger Moment im Monat. Doch wann genau kommt das Gehalt auf dem Konto an? Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel dem Zahltag und den Buchungszeiten der jeweiligen Bank.

Sind Sie es leid, Tausende Euros für Technik ausgeben zu müssen? Wir auch! Deshalb empfehlen wir: Grover – Technik flexibel mieten! >>

Wenn der 1. eines Monats auf einen Montag fällt, sollte das Gehalt spätestens am 1. des Folgemonats auf dem Konto eingetroffen sein. In der Regel wird das Gehalt auch dann gutgeschrieben, wenn der 1. auf einen Samstag oder Sonntag fällt. Banken buchen in der Regel auch an Wochenenden und Feiertagen, sodass Gehaltseingänge auch an solchen Tagen möglich sind.

Die genaue Uhrzeit, zu der das Gehalt gutgeschrieben wird, hängt von der Bank ab. Die meisten Banken haben von Montag bis Freitag zwischen 8:30 Uhr und 18:00 Uhr geöffnet. Gehaltseingänge können also im Laufe des Vormittags bis zum frühen Abend auf dem Konto eingehen.

Geldeingänge und Regelzahlungen

Auch bei Geldeingängen, wie zum Beispiel Hartz 4 oder die Rente, ist es wichtig, die Buchungszeiten zu beachten. Regelzahlungen werden bei der Sparkasse in der Regel am letzten Bankarbeitstag eines Monats verbucht. Fällt der letzte Bankarbeitstag beispielsweise auf einen Freitag, geht das Geld an diesem Tag auf dem Konto ein.

Überweisungen am Freitag und Wochenenden

Viele Menschen fragen sich, ob Überweisungen am Freitag noch vor dem Wochenende gebucht werden. Die Erfahrungen zufolge werden Überweisungen von Montag bis Freitag in der Regel bis mindestens 16 Uhr gebucht, manchmal auch bis 20 Uhr. Überweisungen an Samstagen, Sonn- und Feiertagen werden erst am nächsten Bankarbeitstag bearbeitet und gebucht.

Das gilt auch für Gehaltseingänge. Überweisungen und Gehaltseingänge am Freitag werden also in der Regel nicht mehr vor dem Wochenende gutgeschrieben.

Fazit: Wichtige Informationen zu den Buchungszeiten bei der Openbank

Die Openbank bietet attraktive Finanzprodukte und hat sich als digitale Bank der Santander-Gruppe einen Namen gemacht. Bei Überweisungen innerhalb Deutschlands werden Gutschriften und Belastungen in der Regel noch am gleichen Tag gebucht. EU-Überweisungen und SEPA-Überweisungen dürfen höchstens einen Bankarbeitstag dauern.

Gehaltseingänge werden in der Regel pünktlich zum Zahltag gutgeschrieben, auch an Wochenenden und Feiertagen. Die genaue Uhrzeit der Gutschrift hängt von der jeweiligen Bank ab, die meisten Banken haben von Montag bis Freitag zwischen 8:30 Uhr und 18:00 Uhr geöffnet.

Es ist wichtig, die Buchungszeiten zu beachten, um finanzielle Transaktionen rechtzeitig durchführen zu können. Die Openbank entwickelt sich stetig weiter, und es ist gut möglich, dass in Zukunft auch Echtzeit-Überweisungen angeboten werden.

Sie bekommen keinen Kredit oder suchen eine Alternative? Unsere Empfehlung:
Kredit von Bon-Kredit - jetzt kostenlos testen! Trotz SCHUFA! >>