Postbank Kredit aufstocken – Alles, was Sie wissen müssen

Sie überlegen, Ihren Postbank Kredit aufzustocken? Hier erfahren Sie alles Wichtige, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Postbank Kredit aufstocken Das sollten Sie wissen

Die Postbank gehört zu den größten Kreditgebern in Deutschland und bietet Privatkunden verschiedene Möglichkeiten, einen Kredit aufzunehmen oder aufzustocken.

In diesem ausführlichen Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema Postbank Kredit aufstocken.

Sie bekommen keinen Kredit oder suchen eine Alternative? Unsere Empfehlung:
Kredit von Bon-Kredit - jetzt kostenlos testen! Trotz SCHUFA! >>

Was bedeutet eine Krediterhöhung bei der Postbank?

Bei einer Krediterhöhung bei der Postbank wird die Kreditsumme eines bestehenden Ratenkredits nachträglich erhöht. Die Postbank bietet Privatkunden grundsätzlich zwei verschiedene Ratenkredit-Produkte an:

  • Den Postbank Privatkredit: Dieser ist nicht zweckgebunden und kann für alle Anschaffungen und Investitionen eingesetzt werden. Die Kreditsumme liegt zwischen 1.500 und 50.000 Euro.
  • Den Postbank Autokredit: Dieser dient speziell der Finanzierung eines Fahrzeugkaufs. Hier liegt die Kreditsumme zwischen 3.000 und 50.000 Euro.

Eine Krediterhöhung ist bei beiden Produkten möglich. Dabei wird die ursprüngliche Kreditsumme um den gewünschten Erhöhungsbetrag aufgestockt. Für den zusätzlichen Betrag gelten dann die aktuellen Konditionen.

Wann macht eine Krediterhöhung Sinn?

Es gibt verschiedene Gründe, die für eine Krediterhöhung sprechen können:

  • Unvorhergesehene Kosten: Treten beim Hausbau oder bei einer Renovierung unerwartete Kosten auf, kann eine Krediterhöhung helfen, die Mehrkosten zu decken.
  • Anschaffungen: Möchte man weitere größere Anschaffungen tätigen, für die das Darlehen nicht ausreicht, kann dies über eine Aufstockung realisiert werden.
  • Umschuldung: Ist der Zinssatz des ursprünglichen Kredits nicht mehr marktgerecht, kann durch eine Erhöhung und Umschuldung zu einem neuen Zinssatz gespart werden.
  • Liquiditätsengpässe: Bei Liquiditätsengpässen kann die Kreditsumme erhöht werden, um die Situation zu entschärfen.

Eine Krediterhöhung sollte gut überlegt sein und nur erfolgen, wenn die höheren Raten auch langfristig getragen werden können. Die Konditionen passen zudem zu den aktuellen Marktkonditionen.

Welche Voraussetzungen gelten für eine Krediterhöhung?

Damit die Postbank einer Krediterhöhung zustimmt, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Regelmäßiges Einkommen: Der Kreditnehmer muss weiterhin über ausreichende Einkünfte verfügen, um die höheren Raten tragen zu können.
  • Positive Bonität: Die Bonität des Kreditnehmers muss auch für den höheren Betrag gegeben sein.
  • Sicherheiten: Sind Sicherheiten wie eine Grundschuld eingetragen, müssen diese eventuell angepasst werden.
  • Mindestalter: Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.
  • Deutscher Wohnsitz: Der Kreditnehmer muss einen Wohnsitz in Deutschland haben.
  • Konto: Ein deutsches Konto ist für die Auszahlung und Abbuchung der Raten erforderlich.

Zudem wird die bisherige Kredithistorie berücksichtigt. Wurden die Raten stets pünktlich bezahlt? Dann stehen die Chancen für eine Krediterhöhung gut.

Schritt für Schritt: So stocken Sie Ihren Postbank Kredit auf

Gehen Sie bei einer Krediterhöhung am besten wie folgt vor:

1. Prüfen Sie Ihre finanzielle Situation

Analysieren Sie zuerst, ob eine höhere Kreditbelastung für Sie tragbar wäre. Berücksichtigen Sie dabei auch mögliche Veränderungen in der Zukunft.

2. Kontaktieren Sie die Postbank

Sprechen Sie die Postbank bezüglich Ihres Krediterhöhungswunsches an. Dies kann telefonisch, online oder in der Filiale erfolgen.

3. Stellen Sie einen Erhöhungsantrag

Reichen Sie einen Antrag auf Krediterhöhung bei der Postbank ein. Dafür benötigen Sie keine neuen Unterlagen, die Postbank kennt Sie bereits.

4. Die Postbank prüft Ihren Antrag

Die Postbank prüft anhand Ihrer Angaben, ob eine Krediterhöhung möglich ist. Dabei wird unter anderem Ihre Bonität geprüft.

Sind Sie es leid, Tausende Euros für Technik ausgeben zu müssen? Wir auch! Deshalb empfehlen wir: Grover – Technik flexibel mieten! >>

5. Sie erhalten ein Angebot

Bei positiver Prüfung erhalten Sie ein verbindliches Angebot mit allen Konditionen. Dieses können Sie annehmen oder ablehnen.

6. Bei Annahme wird der Vertrag angepasst

Nach Annahme des Angebots wird Ihr bestehender Kreditvertrag angepasst. Der Erhöhungsbetrag wird ausgezahlt.

7. Die höheren Raten werden abgebucht

Ab dem nächsten Monat zahlen Sie die neuen, höheren Kreditraten. Ansonsten ändert sich nichts.

Welche Kosten fallen bei einer Krediterhöhung an?

Laut einem Urteil des OLG Düsseldorf aus dem Jahr 2014 dürfen für eine Krediterhöhung keine Bearbeitungsgebühren oder ähnliche Kosten erhoben werden. Lediglich eine Neubewertung von Sicherheiten kann kostenpflichtig sein.

Die Zinsen für den Erhöhungsbetrag orientieren sich am aktuellen Zinsniveau. Es ergibt sich damit ein Mischzins aus dem ursprünglichen Zinssatz und dem Zinssatz für die Erhöhung. Dieser Mischzins gilt dann für die gesamte neue Kreditsumme.

Kann der Kredit auch online aufgestockt werden?

Ja, die Postbank ermöglicht auch, einen bestehenden Kredit ganz einfach online aufzustocken. Dafür müssen Sie sich lediglich in das Postbank Online-Banking einloggen.

Unter „Kredit erhöhen“ können Sie dann die gewünschte Erhöhungssumme eingeben und einen Erhöhungsantrag stellen. Nach der Online-Prüfung erhalten Sie umgehend eine Rückmeldung, ob die Krediterhöhung möglich ist und zu welchen Konditionen.

Die Bearbeitung erfolgt dabei vollständig online. Weder der Gang zur Filiale noch der Versand von Unterlagen ist erforderlich.

Ist eine Krediterhöhung immer sinnvoll? Alternativen im Überblick

Ob eine Krediterhöhung bei der Postbank sinnvoll ist, hängt von Ihrer Situation ab. Es gibt auch Alternativen, die für Sie interessant sein können:

  • Neuer Postbank Kredit: Anstatt den alten Kredit aufzustocken, können Sie auch einen neuen Postbank Kredit mit höherer Summe aufnehmen.
  • Kredit bei anderen Banken: Da die Konditionen schwanken, kann ein Vergleich mit anderen Banken lohnenswert sein.
  • Zweitbank: Alternativ kann auch ein zweiter Kredit bei einer anderen Bank aufgenommen werden.
  • Forward-Darlehen: Hier wird schon heute der künftige Finanzierungsbedarf abgesichert, etwa für einen Hauskauf.
  • Baukredit: Speziell für Immobilien gibt es auch Baukredite anderer Anbieter, die sich lohnen können.
  • Privatkredit: In manchen Fällen kommt auch ein Kredit von Familie oder Freunden in Betracht.

Prüfen Sie unbedingt auch, ob der Zinssatz des Alt-Kredits noch marktgerecht ist. Sonst kann eine Umschuldung bei einem anderen Anbieter deutlich günstiger sein. Nutzen Sie dafür Kreditrechner und Vergleichsportale.

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Postbank Kredit aufstocken

Kann ich meinen Postbank Kredit jederzeit aufstocken?

Ja, eine Krediterhöhung ist bei der Postbank grundsätzlich jederzeit möglich. In den ersten sechs Monaten nach Abschluss wird eine Aufstockung allerdings oft abgelehnt.

Wie hoch darf die Krediterhöhung maximal sein?

Beim Postbank-Privatkredit kann die Kreditsumme auf maximal 50.000 Euro aufgestockt werden. Beim Autokredit liegt die Obergrenze ebenfalls bei 50.000 Euro.

Welche Unterlagen benötige ich für die Krediterhöhung?

Da die Postbank Sie bereits kennt, sind keine neuen Unterlagen erforderlich. Sie müssen lediglich online oder in der Filiale einen Erhöhungsantrag stellen.

Kann ich auch einen Kredit einer anderen Bank aufstocken?

Grundsätzlich ist es möglich, auch einen Kredit einer fremden Bank aufzustocken. Dafür müssen Sie jedoch die Zustimmung der ursprünglichen Bank einholen und einen neuen Kreditvertrag abschließen.

Was passiert, wenn die Postbank meine Krediterhöhung ablehnt?

Bei einer Ablehnung sollten Sie die Begründung prüfen und gegebenenfalls Ihre Finanzplanung anpassen. Alternativ können Sie auch andere Banken um ein Angebot bitten.

Kann ich mit der Krediterhöhung auch andere Kredite ablösen?

Ja, mit dem Erhöhungsbetrag können Sie auch problemlos bestehende Kredite bei anderen Banken ablösen und so Ihre Finanzen zentralisieren.

Fazit: Lohnt sich eine Krediterhöhung bei der Postbank?

Ob sich eine Krediterhöhung lohnt, hängt stark von Ihrer Situation ab. Die Vorteile liegen in der einfachen und schnellen Abwicklung, da die Postbank Sie bereits kennt. Allerdings können die Konditionen bei anderen Banken besser sein.

Prüfen Sie daher immer auch Alternativen wie einen neuen Kredit, einen Kreditwechsel oder ein Forward-Darlehen. Nur so stellen Sie sicher, dass Sie den für Sie optimalen Weg der Kreditaufnahme wählen.

Nutzen Sie außerdem Kreditrechner, um verschiedene Angebote zu vergleichen. Häufig ist trotz etwas höherer Kosten eine Umschuldung langfristig deutlich günstiger als eine Aufstockung.

Sie bekommen keinen Kredit oder suchen eine Alternative? Unsere Empfehlung:
Kredit von Bon-Kredit - jetzt kostenlos testen! Trotz SCHUFA! >>