Postbank Konto trotz negativer Schufa – geht das?

Interessieren Sie sich für ein Postbank-Konto, aber Ihre Schufa-Auskunft ist negativ? Erfahren Sie hier, ob und wie das möglich ist.

Postbank Konto trotz negativer Schufa - geht das

In Deutschland ist es nicht selten, dass Bürger mit einem negativen Schufa-Eintrag konfrontiert sind. Dies kann vielfältige Ursachen haben und oft ist es für Betroffene schwierig, ein neues Konto zu eröffnen.

Die Schufa gilt als zentrale Auskunftsstelle für Bonitätsinformationen und spielt bei der Kontoeröffnung eine entscheidende Rolle.

Sie bekommen keinen Kredit oder suchen eine Alternative? Unsere Empfehlung:
Kredit von Bon-Kredit - jetzt kostenlos testen! Trotz SCHUFA! >>

Doch besteht die Möglichkeit, bei der Postbank ein Konto trotz negativer Schufa zu erhalten? Der folgende Artikel wird diese Frage umfassend klären.

Was ist die Schufa?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) sammelt Informationen zur Kreditwürdigkeit von Privatpersonen. Negative Einträge entstehen beispielsweise durch nicht zurückgezahlte Kredite oder offene Rechnungen. Diese Einträge können die Eröffnung eines herkömmlichen Girokontos erschweren.

Basiskonto als gesetzliches Recht

Jeder Verbraucher in Deutschland hat das Recht auf ein sogenanntes Basiskonto. Das Zahlungskontengesetz sichert dieses Recht und verpflichtet alle Banken – also auch die Postbank – dazu, Bürgern ein solches Konto zu gewährleisten, selbst mit negativem Schufa-Eintrag.

Postbank Giro Basis: das Basiskonto

Die Postbank bietet mit dem Giro Basis ein entsprechendes Produkt an. Dieses Konto wird auf Guthabenbasis geführt und ermöglicht es den Kunden, am bargeldlosen Zahlungsverkehr teilzunehmen. Es kann jedoch nicht überzogen werden, was das Risiko für die Bank minimiert und somit keine umfassende Bonitätsprüfung notwendig macht.

Gebühren und Leistungen

Hierbei fallen, anders als bei anderen Kontomodellen, Gebühren für die Kontoführung an. Zum momentanen Stand beläuft sich die monatliche Kontoführungsgebühr auf 4,90 Euro. Das Konto umfasst übliche Leistungen wie Online- und Mobile-Banking sowie eine Girocard.

Sind Sie es leid, Tausende Euros für Technik ausgeben zu müssen? Wir auch! Deshalb empfehlen wir: Grover – Technik flexibel mieten! >>

Kontoeröffnung trotz Schufa

Die Kontoeröffnung erfolgt unkompliziert, wenn die Identifizierung abgeschlossen ist und keine sonstigen, rechtlichen Gründe gegen die Kontoeröffnung sprechen. Die Postbank ist gesetzlich nicht berechtigt, die Eröffnung des Basiskontos ausschließlich aufgrund eines negativen Schufa-Eintrags zu verweigern.

Alternative Banken bei negativer Schufa

Neben der Postbank bieten auch andere Finanzinstitute wie N26 mit dem N26 Flex Konto oder aber Direktbanken wie die ING, Consorsbank und Comdirect Basiskonten an, die ebenfalls ohne Überprüfung der Schufa auskommen. Die Preise und Konditionen variieren hierbei, es lohnt sich also ein Vergleich.

Möglichkeiten, trotz Schufa Eintrag die Bank zu wechseln

Für diejenigen, die trotz eines negativen Schufa-Eintrags die Bank wechseln wollen, steht das Basiskonto zur Verfügung. Es besteht somit die Möglichkeit, trotz Schufa bei der Postbank oder einer anderen Bank ein neues Konto zu eröffnen.

Fazit

Ein Girokonto ist heutzutage für die Teilnahme am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben unerlässlich. Daher ist es wichtig, dass auch Menschen mit einem negativen Schufa-Eintrag die Möglichkeit zur Kontoeröffnung haben. Die Postbank bietet mit dem Giro Basis ein solches Konto an, wodurch jedem Bürger das Recht auf ein Mindestmaß an finanzieller Teilhabe gewährt wird.

Obwohl das Giro Basis nicht kostenlos ist und mit einer monatlichen Gebühr von 4,90 Euro zu Buche schlägt, bietet es die grundlegenden Funktionen eines Girokontos an. Zwar existieren günstigere oder gar kostenlose Angebote bei anderen Banken, doch ist die Postbank aufgrund ihrer flächendeckenden Präsenz und ihrem umfassenden Serviceangebot für viele Verbraucher eine attraktive Option.

Es ist ratsam, sich im Vorfeld genauestens über die Bedingungen und möglich anfallende Gebühren zu informieren. Insbesondere im Vergleich zu regulären Kontomodellen können Basiskonten teurer sein. Dennoch ist es ein Schritt in die richtige Richtung, da das Recht auf ein Konto so auch für Menschen mit finanziellen Schwierigkeiten gewährleistet wird.

Sie bekommen keinen Kredit oder suchen eine Alternative? Unsere Empfehlung:
Kredit von Bon-Kredit - jetzt kostenlos testen! Trotz SCHUFA! >>